Halb und halb und durch und durch

Zu Lewitscharoff ist ja alles schon gesagt. Ich hatte eigentlich nicht vor, mich dazu auch nochmal eigens zu äußern. Bis mir heute nachmittag, während ich so ganz langsam und kontemplativ in der Küche eine Lasagne zusammenbastelte, einfiel, dass ich ja eventuell sogar selbst als so ein Halbwesen zu gelten habe, vor denen es der Lewitscharoff so graust.

Meine Eltern, die sich sehnlich Kinder wünschten und ewig keine bekamen, gingen schließlich zum Arzt, ließen sich untersuchen. Ich hoffe es sehr und bin mir aber auch ziemlich sicher, dass dies nicht die einzige Gelegenheit war, wo mein Vater sich über das biblische Onanieverbot hinwegsetzte. Es stellte sich jedenfalls heraus, dass eine gewisse Dysfunktion im Körper meiner Mutter dafür verantwortlich war, dass sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nie Kinder kriegen würde. Ein operativer Eingriff am Eierstock könne aber die Wahrscheinlichkeit um einiges heraufsetzen. Meine Mutter unterzog sich diesem Eingriff und bald darauf kam meine Schwester zur Welt. Drei Jahre später ich selbst.

In dunkleren Momenten meines Lebens habe ich mir selber manchmal eingeredet, dass ich natürlicherweise ja gar nicht hätte entstehen können und daher auch nicht hätte leben sollen, sagt doch schon Sophokles, das Beste sei es, nicht geboren zu werden, das Zweitbeste aber, schnell dahin zurückzukehren, woher man kam: ins Nichts. Von machbarkeitsbesessenen Frankensteins, die mit ihren Messern den Körper meiner Mutter manipuliert haben, fühlte ich mich da unrechtmäßig und widernatürlich in die Existenz gezwungen.

Aber naja, was soll ich sagen: Das Leben hellt sich dann auch wieder auf, und heute, als ich so gemütlich die Lasagne kochte, die Abendsonne schien noch in die Küche rein, und dann kam H. mit den Kindern nach Hause, wir aßen und spaßten herum – da fühlte ich nichts von einem Geburtsfehler in mir. Ich atme, denke, perzipiere. Bin durch und durch und ganz und gar ein Mensch. Nicht mehr und nicht weniger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s